Mit gebrochenen Vorderfederblattlagen und einem defekten Ersatzrad erreichen wir die Grenze zu Russland im Altai-Gebirge. Nach knapp 2000 Kilometern auf zum Teil extremen Wegen in der Nord-Mongolei haben wir endlich wieder Asphalt unter den Reifen. Jetzt sollte eigentlich nicht mehr viel passieren. Weit gefehlt!