AMR-Treffen 2011

 

Home

Home Treffen

Nachlese & Fotos

Fotos 1

Fotos 2

Fotos 3

Fotos 4

Fotos 5

Fotos 6

Fotos 7

Fotos 8

Fotos 9

Fotos 10

Fotos 11

Fotos 12

Presseberichte

 

 

 

 

 

 

 

 

18. AMR-Globetrottertreffen in Amelinghausen 2014

Nun ist das 18. internationale AMR-Treffen Geschichte.

Bereits am Mittwoch vor dem offiziellen Treffenbeginn am Freitag waren gut 40 Fahrzeuge auf dem Platz. Diese Anzahl vergrößerte sich bis Donnerstagabend auf gut 120 Fahrzeuge.

Die Gesamtzahl betrug wie im Vorjahr abschließend gut 500 Fahrzeuge aller Art, vom Fahrrad, Motorrad, Caravan bis hin zu Allradlern unterschiedlichster Kategorien. Hinzu kamen noch die mehreren tausend Tagesbesucher aus Nah und Fern. Sicherlich haben das gute Wetter und die Sommerferien in Niedersachen zu diesem ungewöhnlichen „Vorabtreffen“ beigetragen. Aber auch die herrliche Umgebung, die schöne Natur und die Heideblütenzeit haben sicherlich dazu geführt, das Treffen zusammen mit einem Kurzurlaub zu kombinieren.

Weit angereist: Unsere Gäste aus Brasilien

Teilnehmer aus ganz Europa und aus Übersee genossen die sprichwörtlich entspannte Treffenatmosphäre, die auch ein sommerlicher Regenschauer am Samstag nicht stören konnte. Das Treffen hat inzwischen auch europäische Grenzen gesprengt. Ein brasilianisches Globetrotter-Paar nutzte das AMR-Treffen als Ausgangsbasis für ihre geplante 4-jährige Weltreise nach dem Ausschiffen im Hamburger Hafen. Mit vielen aktuellen Informationen und Ausrüstungsergänzungen haben sie sich dann am Sonntag verabschiedet.

Klar ist, dass es auch in diesem Jahr wieder tolle Angebote für die Kinder gab. Neben dem klassischen Schminken, Malen und den Hüpfburgen wurden u.a. Riesenschwalben gebastelt, deren Flugeigenschaften anschließend ausgiebig ausprobiert wurden.

Das von der AMR-Crew angebotene Essen und die Getränke fanden auch dieses Mal bei den Teilnehmern und Besuchern großen Anklang und viel Lob.

Die Vielfältigkeit und die große Auswahl des Flohmarktangebotes hat so manchen „überzeugt“, so dass nicht nur die Stände in der Händler-Meile gut besucht waren.

Die beiden Foren zum Aufbau eines Fernreise-Expeditionsmobils am Freitag und Samstagnachmittag, haben den zahlreichen Teilnehmern Informationen vermittelt und viele neue Aspekte eröffnet.

Gut besucht und gelungen waren auch die abwechslungsreichen Reisevorträge am Freitag und Samstag um 20.00 und 22.00 Uhr in der neuen Lopautal-Halle und um 24.00 Uhr im Klönschnackzelt.

Trotz der großen Teilnehmerzahl haben sich alle an das ungeschriebene Gesetz der Globetrotter gehalten – verlasse deinen Platz mindestens so, wie Du ihn vorgefunden hast! – Vielen Dank dafür.

Fotos von Jürgen Kempf, Dirk Meijer, Jörgen Hohenstein