Home

Home Treffen

Nachlese & Fotos

Fotos 1

Fotos 2

Fotos 3

Fotos 4

Fotos 5

Presseberichte

 

 

 

 

 

 

 

 

8. AMR-Globetrottertreffen in Amelinghausen 2004

So, der Wettergott hat mal wieder rechtzeitig ein Einsehen mit den Globetrottern und pünktlich Mitte der Woche Sonnenschein pur gesandt. Diese guten Wettervoraussetzungen nutzten etliche Teilnehmer und so waren bereits am Donnerstagabend knapp 60 Fahrzeuge in Amelinghausen auf dem Platz. In Eigeninitiative wurden eine kleine Freilichtdiashow, Gesprächs- und Grillrunden gestartet. Das AMR-Team errichtete wie in jedem Jahr die Infrastruktur zum Treffen. Bis Freitag Mittag war dann alles aufgebaut und  für die Besucher, Gäste und Freunde vorbereitet. „Unser“ Bauer hatte seinen Wald extra noch „aufgeräumt“, so dass die Fahrzeuge dort optimale Stellplätze vorfanden.

Besonders im Laufe des Freitags füllte sich der Platz und war dann mit knapp 300 Fahrzeugen aller Größenordnungen vom Fahrrad über Motorrad, Geländewagen bis zum 6x6 Lkw, wieder gut ausgebucht. Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich, Belgien, Holland und Dänemark zeigten den hohen Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad dieses nun schon traditionellen Treffens.

Die AMR-Küchen-Crew hatte sich auch dieses Mal wieder außergewöhnliche, wohlschmeckende Gerichte ausgesucht, die heißbegehrt waren und vielseitiges Lob erfuhren. Das erstmalig ausgeschenkte „Heidebier“ war so süffig, dass am Samstagabend der letzte Tropfen ausgeschenkt wurde und nur noch Guiness für die Biertrinker vorhanden war. Gemütlich wurde abends am Lagerfeuer vor dem Klönschnackzelt über Reise- und technische Erfahrungen geplaudert. 

Schnell hatten die Kinder „ihre“ Hüpfburg entdeckt und begeistert in Beschlag genommen. Aber auch die bewährten Schmink-, Mal- und Spielangebote des AMR-Teams waren bei den Kindern wieder ein Renner. Auffallend war ein Generationswechsel bei den Fortbewegungsmitteln der Kinder, der Roller löst das Bobbycar ab und etliche Teilnehmer erhielten damit morgens die Möglichkeit, länger zu schlafen.

Allgemeine Anerkennung gab es auch für die speziell für dieses Treffen gebackene „Globetrotter-Brötchen“, die Samstag und Sonntag Morgen ab 7.30 Uhr den Start in den Tag erleichtern halfen.

Die Firmenpräsentationen und Fachvorträge am Sonnabend wurden von den Teilnehmern und Firmen als sehr gelungen, informativ und sehr hilfreich eingestuft. Am Samstagnachmittag wurde im benachbarten beheizten Freibad wieder das Spielfest durchgeführt und von groß und klein mit Begeisterung aufgenommen.

Bei den Dia-Vorträgen am Freitag musste es eine kurzfristige Änderung geben, da der China-Vortrag ausfiel; dafür kam ein Vortrag über den Süden Tunesiens. Am Sonnabend war die Aula bei den Dia-Vorträgen mehr als gut besucht, so dass auch kaum noch Stehplätze vorhanden waren.

Ein kleiner Wermutstropfen floss durch einige Teilnehmer und Tagesbesucher ein, die sich nicht an die verständlichen Vorgaben hielten und ihre Hunde unangeleint auf dem Platz laufen ließen. Die Chance zum Flohmarktver- und einkauf wurde vielfältig genutzt und so manches Schnäppchen mit nach Hause genommen. Leider wurden die Info-Treffs in diesem Jahr wenig genutzt, so dass das AMR-Team als Vermittler für einige Bereiche auftreten durfte. Hier wäre es doch angebracht, wenn die Globetrotter mehr Eigeninitiative und Engagement zeigen und die Gegebenheiten des zentralen Informationsaustausches nutzen würden.

Am Sonntagmorgen wurde dieses Mal lange geschlafen  und so manch einer wurde erst durch das erstmalig durchgeführte Sonntagsmittagessen geweckt. Auffallend war bei diesem Treffen die späte Abfahrt der Fahrzeuge. Die entspannte Atmosphäre, die freundlichen Teilnehmer, das gute Wetter und die Möglichkeit des Mittagessens im Klönschnackzelt sind sicher Indikatoren dafür. Das AMR-Team ließ es sich trotzdem nicht nehmen den abreisenden Teilnehmern „Tschüss“ zu sagen und erhielt dafür von allen ein großes Dankschön für die gelungene Veranstaltung und die „Drohung“ am nächsten Treffen wieder dabei zu sein.

Das AMR-Team wird sich gemeinsam darauf vorbereiten und vom 2. bis 4. September 2005 für euch da sein.